Bei Tuberöse Sklerose = Morbus Bourneville Pringle = sclerosi = Epiloia = Maladie de Bourneville handelt es sich um eine der lebensgefährlichsten Erbkrankheiten, welche auch Generationen überspringen kann.

Typisch für die Erkrankung ist, dass sie bereits in den ersten Lebensmontaten auftritt. Bei den betroffenen Patienten bilden sich in unterschiedlichen nicht verherbestimmbaren Organen Tumore. Häufig kommt es zur Tumorbildung an der Hirnrinde, was zu starken epileptischen Anfällen führen kann.

Im fortgeschrittenen Stadium kann die Krankheit folgende Bereiche des Gehirns beeinträchtigt: die Psyche, das Sprachzentrum, das Lesezentrum, das Sehzentrum, das Hörzentrum. In schlimmsten Fällen kann der/die Betroffene sterben. Wird der Tumor im Gehirn rechtzeitig durch eine Operation entfernt, kann das Risiko - vorzeitig zu sterben - jedoch eingeschränkt werden.

In Deutschland leiden dzt (2006) etwa 10000 Menschen an tuberöser Sklerose.

Dr. Helen Cross vom Londoner Kinderkrankenhaus "Great Ormond Street" operiert betroffene Kinder.

Links zum Thema Tuberöse Sklerose

Datenschutzerklärung
Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!